meine erste Erfahrung

Forum
10 answers in this topic
bi_neu61 yrs
Ich hatte meine erste Erfahrung zwar schon mit etwa 14 , aber so richtig bewusst das ich Bi bin wurde es mir vor etwa 5 Jahren nach einem Besuch eines Swingerclubs. Ich sah dort meist nur den Männern auf den Körper und was sie so zwischen den Beinen hatten. Als wir dann ein Paar kennen-lernten galt mein Interesse nur dem Mann was ihm gefallen zu schien. Nach diesem Abend war plötzlich alles anders, ich meldete mich auf verschiedenen Gayplattformen an und spürte das mein Verlangen immer größer wurde. Inzwischen war es so weit das ich mich der Sex mit meiner Frau fast gar nicht mehr erregte und ich keinen mehr hoch-bekam. Als ich dann mein erstes Date mit einem Mann hatte änderte sich das schlagartig, er war so sanft und zärtlich das ich schon nach kurzer Zeit einen Steifen hatte . Mittlerweile habe ich keinen Sex mehr mit meiner Frau da mir das einfach keinen Spaß macht.
90
a member
Hallo, während ich Deinen Beitrag las, hatte ich wirklich das Gefühl, ich beschriebe mich gerade-meine Empfindungen-meine Situation. Genau wie Du- fühle ich mich, seit ich meine Bi Sexualität zugelassen habe (und das ist etwa drei Jahre her).. immer mehr zu Männern hingezogen.
Ich kann, wie Du, nichts dagegen tun, dass mein Verlangen nach der Frau immer geringer wird.
Meine Gedanken, Wünsche und Fantasien drehen sich nur um Männer und ich spüre nur hier Erregung und Lust.
Ich liebe es, den ganze Mann-von Kopf bis Fuß zu erleben. Auch Zärtlichkeiten austauschen, verbal und körperlich. Es ist trotz schwieriger Situation irgendiwe eine "Befreiung".
Auch miene eigenen Empfindungen und sexuellen Vorlieben haben sich in dieser Phase verändert. Ich entdecke tatsächlich, dass ich einige errogee Zonen habe, von denen ich vor einiger Zeit nichts ahnte. Zumindest nicht, dass sie mich tatsächlich stimulieren. Ich würde mich gerne mit anderen Männern, denen es ebenso geht, austauschen...
90
a member
Ich erinnere mich zurück, dass ich im Alter von etwa 12 bis 14 Jahren erste homoerotische Erlebnisse hatte. Ich hatte einen Schulfreund mit dem ich sehr viel Zeit verbrachte und es kam dazu, dass wir eines Tages in seiner Bude Musik hörten als er sich bis auf das Unterhemd auszog und auf sein Sofa legte. ich sollt die Hosen ausziehen und mich auf ihn legen. Das hört sich vielleicht albern an aber das war damals eine seltsam erregende atmosphäre. mit einem anderen freund hatte ich ein anderes erlebnis: wir warteten nach der schule auf den bus und er sah dass ich in der hose eine erektion hatte. er zog mich hinter das bushäuschen und ging in die knie. er massierte mich durch die hose so lange, bis ich mich in die unterhose ergoß. heute sind wir alle verheiratet aber die erlebnisse bleiben. ich hatte dann ende der 90er jahre ein erstes profil bei einer gay community weil ich mir mit meiner neuen internetverbindung auch xxx-bilder im netz anschaute und komischerweise von hetero schnell zu gay wanderte. ich probierte heimlich aus was meinem anus gefällt und entdeckte, dass ich gerne strings und sportsachen wie stutzen und jocks tragen mochte. ich verabredete mich mit einem etwas älteren mann im internet und fuhr in die nachbarstadt. beim ersten date rutschte mir das herz in die hose. doch beim zweiten mal, ich war noch immer total nervös, kam es dazu: wir befriedigten uns gegenseitig oral und er entjungferte mch anal. dies war ein so betörendes erlebnis dass ich fortan immer wieder daran denken musste. meinen freund sah ich in der zeit immer wieder und wir wurden immer eingespielter und ich genoss es, auch mal den anderen part zu übernehmen, den eine frau nicht von einem mann erwartet. dann irgendwann lernte ich meine frau kennen und dachte, ok, die spielereien mit männern sind jetzt vorbei. von wegen. ich mache zwar nicht in der gegend herum, chatte allerdings viel und bin nicht abgeneigt, wieder einmal einen mann für gelegentlich kennenzulernen. ich liebe meine familie aber im bett ist es mit einem mann viel intensiver. dennoch könnte ich nie einen mann lieben wie eine frau. das bezieht sich rein auf körperliches.
100
bi_neu61 yrs
erst einmal vielen Dank für die ersten Einträge und ich hoffe das noch mehr Männer über ihre ersten Erfahrungen berichten.
40
a member
Ich hatte schon so ab 13 die ersten Erfahrungen mit einem Jungen, einige Jahre später auch mehr als nur gemeinsames wichsen. Schwänze fand ich geil.
Dann aber bekam ich Kontakt zum weiblichen Geschlecht und dabei blieb es bis vor einigen Jahren.

An einem FKK merkte ich, wie ich Männer nachschaute, wie Schwänze mich geil machten wie früher.

Nun hätte ich gern einen Mann in meiner Nähe, freundschaftlich und auch geilen Sex.
40
T*****h
Ich glaube, diese ersten Erfahrungen in der Pubertät haben die meisten gemacht. Auch ich war - vor meiner ersten Freundin - immer mal mit einem Schulkameraden Rad fahren zu einem See. Dort haben wir nackt gebadet und anschließend in der Sonne den eigenen und den Körper des anderen erkundet. Zuerst nur mit den Augen... Irgendwann haben wir dann voreinander gewixt. Es war interessant, mehr nicht

Als ich dann so Mitte 40 war und der Sex in der Ehe nicht mehr ganz so spannend war, bin ich öfters ins Pornokino gegangen. Dort habe ich mich dann ganz verschämt zu geilen Filmen durch die Hose gewixt. Ich war schon richtig dabei, als mir auf einmal jemand ins Ohr flüsterte, ich könne ihn ruhig auspacken; das wäre doch viel bequemer. Inzwischen war ich wohl so aufgegeilt, dass ich ihn wirklich rausholte. Er flüsterte mir ins Ohr, wie toll er meinen Schwanz findet und ob ich nicht mal mit ihm rauskommen wolle.
Was ich noch eine Stunde vorher nie für möglich gehalten hätte -> ich stand auf und folgte ihm auf die Toilette. Dort hab ich ihn das erte Mal so richtig zur Kenntnis genommen. Ein sehr gut aussehender und gepflegter Anzugträger setzte sich vor mich auf die Schüssel und fragte, ob er ihn anfassen dürfte.
Mir war schon alles egal. Ich nickte nur, machte die Augen zu und genoss. Und es war wirklich ein Genuss, und zwar so, dass ich mich auch nicht mehr wehrte, als er seinen Mund über meinen Schwanz stülpte. Schon nach recht kurzer Zeit ist es mir gekommen, wie schon lange nicht mehr. Er hat mich am Hintern so fest gehalten, dass ich nicht mal rechtzeitig rausziehen konnte. Er hat alles geschluckt und mich dann sehr zufrieden angelächelt.

Von dem Moment an musste ich das immer wieder erleben. inzwischen blase ich auch selber und ....

Wenn dieses Erlebnis nicht so verlaufen wäre, wäre ich heute wahrscheinlich nicht hier...
110
B******u
Mir ging es ähnlich, wie bereits die anderen hier beschrieben haben.

Mit ca. 12 Jahren gab es erste Sex-Kontakte mit Schulfreunden. Aufklärung gab es eigentlich nicht. Die fand eben unter uns Jungen statt. Neben dem Messen (wer hat den längsten, dicksten) war natürlich das Wichsen wichtig. Auch wer wieviel abspritzen konnte, oder wie langsam oder wie schnell jemand kommen konnte. Naja, aus heutiger Sicht, eher nicht spektakulär.

Dann kamen die Mädels in mein Leben und dann stand die Heirat an. Die Kinder kamen und, wie auch bei meinen Vorschreibern, der Sex wurde irgendwie langweilig und die Schwänze in den Pornofilmen, die meine Frau und ich mir anseahen, fanden bei mir immer mehr gefallen, ja sie machten mich geil.

Kurz nach der Scheidung (das ist jetzt ca. 10 Jahre her) sprach mich am FKK-Strand ein Typ an und fragte, ob ich auch Männer mag. Spontan sagte ich ja - obwohl ich eigentlich eher nein sagen wollte. Aber ein gewisser Reiz, naja eine Geilheit kann ich auch sagen, war einfach da.

Nun, er meinte ich solle mal mitkommen. Wir gingen dann in eine verlassene Hütte in der Nähe und er fing recht zügig an, mir seinen Schwanz in den Mund zu schieben und dann auch mich richtig zu ficken. Ich wurde entjungfert und ich fand es einfach nur toll, super geil.

Seit diesem Erlebnis bezeichne ich mich als Bi-Sexuell und lebe das auch, wenn auch nicht total offen. Ab und an mal Männersex ist einfach ein gewisses Muss für mich.

70
M******b
ja das war ähnlich was iher alle so beschrieben hattet , bei mir war es so 14war den schwanz rasiert und sack - fuhr zur hellenesee am FKK dort sprach mir ein man an mit einer Schwalbe (Moped) und fragte mich ob ich mal fahren wollte ich ja und war natürlich nackt und der ältere auch er setzte sich hinter mir und ich sahs aue erwas hartem . das war sein steifer schwanz geiles gefühl und als wir führen bekamm ich auch einem . wir hielten an und er grinste nurbeim anschauen scho schoß ich ungewollt eine Ladung ab. da merkte ich das ich auf schwänze und Männer stehe
70
erich520056 yrs
Hallo Ralle würde mich freuen dieses Erlebis genauer von dir beschrieben zu bekommen
10
M*********b
Oh, wie gerne hätte ich in meiner Pubertät den dorfbekannten Schwulen besucht! Aber in einem kleinen Dorf? Ich hab´ mich nicht getraut. Dann habe ich mir eben alles mögliche reingeschoben und dabei gewichst.

Dann mit 18 bin ich nach Hamburg gefahren, auf die Reperbahn.
Da fiel mir ein Zeitschriftenkiosk auf, der ungewöhnlich viele homoerotische Heftchen ausgehängt hatte. Da habe ich allen Mut zusammengenommen und den Mann im Kiosk gefragt, wo man denn hier "sowas" erleben kann. Er sagte, er hätte gleich Feierabend und dann könnte ich mit ihm nach Hause kommen. Uiii, war ich aufgeregt. Die Zeit verging viel zu langsam! Aber dann ging es in seine kleine Altbauwohnung in der Hafenstraße.

Erst mal was essen und ein Bier trinken, aber eigentlich wollten wir beide nur das Eine. Wir haben uns ziemlich zügig ausgezogen und sind in sein Bett gestiegen. Da hat er mich dann wirklich nach allen Regeln der Kunst vernascht! Gestreichelt, geschmust und richtig ausdauernd gefickt! Ich bin die ganze Nacht bei ihm im Bett geblieben und er hat mich noch mehrfach beglückt. Wieviel mal ich selber gekommen bin (er hat mich gewichst und geblasen) weiß ich nicht mehr. Es war alles so unwirklich und geil.

Er war sicher schon über 50 und hat es genossen, so einen Jungen zu vernaschen. Und ich habe es genossen, mich so hinzugeben und vernaschen zu lassen.

Am nächsten Morgen hatte ich dann ein schlechtes Gewissen. Wir hatten die siebziger Jahre, da war Sex mit Männern noch ziemlich stigmatisiert. Trotzdem bin ich noch einige Male Zu ihm gefahren. Es war immer sehr geil und hinterher wollte ich es dann nie wieder tun. Es hat noch viele Jahre gedauert, bis ich dazu stehen konnte.

Heute denke ich noch oft mit etwas Wehmut an diese geilen Erlebnisse zurück!
00
W******w
Ich war leider nicht so jung. War fast 30.
00
QuoteEditDeleteRecoverRemoveMove