Mein erster schwarzer Schwanz

Forum
5 answers in this topic
Alex110645 yrs
Es war Gründonnerstag im letzten Jahr als ich mich entschloss mal wieder aufgehübscht in die Düsseldorfer Altstadt zu gehen.
Kurz zu mir, ich bin Alex 43, mollig mit einem dicken, runden Arsch, ich rasiere meine Beine und meinen Schambereich immer, trage immer Dessous und halterlose Strümpfe und gehe in meiner Freizeit auch oft als Transe auf die Rolle.
Es war also Gründonnerstag 2016 als ich kurzentschlossen beschloss doch mal wieder in die Altstadt zu gehen, ich machte mich also ausgehfertig und fuhr mit Taxi in Richtung Altstadt.
Leider war nicht viel los, denn ich hatte nicht daran gedacht, dass um Mitternacht überall die Musik ausgeht da ja Karfreitag ist, so ein Mist.
Da stand ich nun, geschminkt, die Haare edel gestylt, mit Dessous und High Heels und schwarzem Minikleid in dem meine Rundungen gut zu sehen waren.
Aber es nutzte ja nichts, ohne Musik ist eben nicht viel los und so beschloss ich, kurz nach Mitternacht, mich wieder auf den Heimweg zu machen.
Auf dem Weg zum Taxistand kam ich an einer Kneipe vorbei in der eine Bekannte arbeitet und ging auf einen Absacker noch hinein, hier sah man das mit der Musik wohl nicht so eng, denn es lief welche, wenn auch sehr leise. Ich bestellt etwas zu trinken und unterhielt mich mit meiner Bekannten die wirklich auch Dienst hatte, dabei beobachtete ich die anderen Gäste, ausnahmslos Kerle und sehr viele davon farbig, es war mir schon ein paar Mal aufgefallen, dass in diesem Laden oft Blackmen verkehren und das machte mich auch schon mal neugierig.
Nach einiger Zeit stellte sich ein sehr großer und muskulöser schwarzer Kerl direkt neben mich und ich merkte wie dieser Kerl mich taxierte, etwas später sprach er mich an und stellte sich als Bobo vor, er erzählte er käme aus Ghana und studierte hier in Düsseldorf, wir unterhielten uns dann eine Zeit lang über dies und das und ich merkte wie sehr er mir gefiel.
Bobo war dann auch sehr forsch und griff mir ungeniert an den Po und meinte, dass dieser bestimmt gut zu ficken sei, ich meinte nur, dass sich bisher noch keiner beschwert hat, das wollte er dann auch ausprobieren.
Also bezahlten wir und fuhren mit dem Taxi zu mir, denn er wohnte in einem Zimmer mit zwei Kumpels weil das billiger ist. Bei mir angekommen, nahm mein Zwei-Meter-Traummann mich erstmal in den Arm und begann mich zu küssen, dabei waren seine Hände schon gleich überall und er streifte mir mein Minikleid ab, ich dirigierte ihn ins Schlafzimmer und er hob mich, als ob ich nichts wiegen würde, spielend auf mein Bett, dann begann er sich auszuziehen, ich beobachtete ihn und sah seinen tollen Körper, die Muskeln, das Sixpack und als der Slip viel auch seinen Schwanz, ich musste schlucken, denn so etwas hatte ich noch nie gesehen, er war einfach nur gigantisch. Bobo kam zu mir und zog mir meinen String aus und begann wieder mich zu küssen, dabei fingerte er an meiner engen Arschfotze herum, ich löste mich von ihm und begab mich auf den Weg zu seinem Schwanz der nun voll ausgefahren war und, wie ich danach von ihm erfahren habe, die Maße von 28 mal 8 cm hat. ich versuchte ihn zu blasen, bekam aber durch die dicke der Eichel nur einen kleinen Teil in meinen Mund und saugte dann an der Eichel. Bobo genoß es wohl, doch war es nicht das was er wollte, er legte mich auf den Rücken und schob mir ein Kissen unter den Arsch, dann spreizte er meine Beine und begann meine Popopussy genüßlich zu lecken und mit der Zunge zu ficken, er nahm dann auch seine Finger dazu und fickte mich mit denen, ich stöhnte vor Geilheit und Wolllust. "Ich werde Dich nun ficken und besamen, denn ich habe keine Gummis dabei und normale passen nicht auf meinen Schwanz" sagte er und setzte auch schon seine Eichel an meiner Arschfotze an, ich wollte noch protestieren, doch da schob er mir auch schon seinen Prügel mit einem einzigen Stoß in meine enge Pussy, ich schrie wie am Spieß, denn ich hatte Schmerzen die ich nicht für möglich gehalten hatte, doch er ließ sich nicht beirren, er blieb in mir bis i
312
Alex110645 yrs
… die ich nicht für möglich gehalten hatte, doch er ließ sich nicht beirren, er blieb in mir bis ich mich etwas an seine Größe gewöhnt hatte und begann dann mich mit langsamen Stößen zu ficken, langsam wichen die Schmerzen meiner Geilheit und ich genoß jeden einzelnen Stoß in meinen Stutenarsch, ich feuerte ihn an mich fester zu ficken und er erhöhte das Tempo und auch die Stärke seiner Stöße, bis er wie ein Rammbock in mich ein auch aus fuhr. Mit jedem Stoß massierte er meine Prostata so sehr, dass ich Unmengen von Geilsaft absonderte und es mir auch kam ohne dass ich meinen kleinen Schwanz anfassen musste, das war dann auch für ihn das Zeichen und er begann mich noch schneller und heftiger zu ficken, ich spürte wie sein Schwanz zu pulsieren begann und er besamte meine Transenpussy mit acht kräftigen Schüben Negersperma, dabei brüllte er wie ein Tier, er schrie " ich besame Dich, ich mache Dir ein Kind, Du bist meine weiße Hure, Du gehörst jetzt mir und machst was ich will", ich dachte nun sei es vorbei, doch falsch gedacht, er blieb einfach in meiner Pussy und fickte munter weiter, doch dieses Mal dauerte es fast eine halbe Stunde bis er endgültig abspritzte und von mir ablies. Ich war danach so erschöpft, dass ich sofort einschlief, am nächsten Morgen erwachte ich, weil Bobo mir schon wieder seinen Riesenschwanz in meine Möse schob und mich fickte. Seit dem kommt Bobo, mehrmals die Woche um mich zu ficken und ab und zu bringt er auch einen oder mehrere Kumpel mit die es mir dann auch besorgen, ich bin für sie alle die geile Boystute mit dem dicken weißen Arsch und der engen Arschfotze.
40
M*******e
echt geil geschrieben, ich wundere mich daß du so große kaliber einfach wegsteckst. also man braucht nicht nach afrika zu reisen, man bekommt auch hier was man braucht
11
nippelplayergay74 yrs
ja super geschrieben,
wenn du Hilfe brauchst ich halte hin
10
a member
Wenn euer Kind da ist kannst ja mal ein Foto posten *SCNR*
10
H****t
Ich würde mich auch gern mal von so einen Schwanz Ficken lassen.
00
QuoteEditDeleteRecoverRemoveMove